Ratgeber Diabetes Typ 2

Informationen für Betroffene und interessierte

Diabetes Typ 2

Der Name „Diabetes“ steht als eine Sammelbezeichnung für Erkrankungen, bei denen der Kohlenhydratstoffwechsel gestört ist. Eine dieser Erkrankungen ist der Diabetes mellitus Typ 2. Diese Erkrankung ist gekennzeichnet von einer sog. Insulinresistenz und/oder einem Insulinsekretionsdefekt.

Zellen resistent gegen Insulin

Das Hormon Insulin reguliert u. a. die Konzentration von Glukose im Blut (Blutzuckerspiegel). Es wird von den Betazellen produziert, die sich in den Langerhansschen Inseln der Bauchspeicheldrüse befinden. Insulin ermöglicht es den Körperzellen, Glukose aus dem Blut ins Zellinnere zu transportieren. Die Zellen benötigen Glukose für lebenswichtige Funktionen.


Beim Diabetes Typ 2 reagieren die Zellen nach und nach immer weniger auf das Vorhandensein von Insulin im Blut. Dies wird als Insulinresistenz bezeichnet. Bei vielen Typ 2-Diabetikern ist zudem die Insulinausschüttung gestört. Dadurch wird das Hormon nach dem Essen nicht in ausreichend hoher Konzentration oder verspätet abgegeben.

In Deutschland leben rund vier Millionen Diabetiker

In Deutschland leben laut Erhebungen des Robert Koch-Instituts (RKI) rund vier Millionen Diabetiker. Geschätzte 3,2 bis 3,6 Millionen leiden an Typ 2-Diabetes. Vielfach erkranken Erwachsene in einem höheren Lebensalter an dieser Erkrankung. Jedoch können auch Kinder und Jugendliche mit starkem Übergewicht bzw. Adipositas Diabetes, Typ 2 bekommen.

typ2-diabetes.org bookmarken

Diabetes-News von Curado.de

  • Bei Diabetes Hände und Füße richtig pflegen
    Für Menschen mit Diabetes ist es besonders wichtig, ihre Füße gut zu pflegen und täglich zu inspizieren, damit einem diabetischen Fußsyndrom vorgebeugt werden kann. Auch die Hände benötigen viel Feuchtigkeit.
  • Diabetikerwarnhunde: Experteninterview mit Anna Oblasser-Mirtl
    Diabetikerwarnhunde haben die Aufgabe, bei Menschen mit Diabetes Über- oder Unterzuckerungen frühzeitig zu erkennen. Die Ausbildung der Hunde kann per Fremd- oder Selbstausbildung erfolgen.
  • Fehler beim Blutzuckermessen vermeiden
    Sowohl durch die falsche Lagerung Teststreifen als auch durch Fehler beim Messen kann das Ergebnis der Blutzuckermessung verfälscht werden. Menschen mit Diabetes sollten daher ein paar Dinge beim Blutzuckermessen beachten.